Ein Ausflug ins Phantasialand mit der ganzen Familie

Viele auch schon der reiferen Erwachsenen waren da und erinnern sich auch noch gut daran. Die Rede ist von dem beliebten Freizeitpark Phantasialand in Brühl bei Köln. In der Eifel gebettet, rund herum Naturschönheiten wie Seen, Talsperren aber auch Kirchen und Klöster, Burgen und Schlösser. Schon alleine deswegen ist dorthin eigentlich ein Ausflug wert. Doch was wäre dieser ohne einen Besuch in diesem Freizeitpark? Eröffnet wurde der Park bereits schon im Jahr 1967 von Gottlieb Löffelhardt und Richard Schmidt. Damit gehört er zu den ältesten Freizeitparks überhaupt in Europa. Auch immer noch heute bietet das Phantasialand reichlich Spaß, Action, Tempo und Adrenalin. Dazu kommt noch Live-Entertainment und einen Spielbereich speziell für Kinder. Somit bietet das Phantasialand genug Abwechslung für die ganze Familie. Nach all den Jahren gehört dieser Park immer noch zu den beliebtesten und auch meistbesuchten Freizeitparks in Deutschland.

Dadurch, dass in diesem Freizeitpark über die ganzen vielen Jahre immer wieder etwas Neues entstanden ist und wichtige Expansionen und Modernisierungen erfolgt sind, konnte dieser Park bis heute seine große Attraktivität behalten. Das Phantasialand bietet ganzjährig viele Attraktionen für die ganze Familie. Auch im Winter kann man den Park empfehlen. Dann verwandelt er sich für einige Wochen in einen zauberhaften Wintertraum und sorgt für weihnachtliche Atmosphäre.

Nützliche Infos rund um den Park

Die Betriebsfläche beträgt mittlerweile ca. 28 Hektar. Davon werden um die 12 Hektar für den eigentlichen Park genutzt. Das heißt, darin sind nicht die Hotels und Parkplätze enthalten. So gehört das Phantasialand flächenmäßig eher zu den kleineren Themenparks. Hier ist sicherlich die verdichtete Bauweise mit den teilweise ineinander verflochtenen Attraktionen charakteristisch für den Park. Auch der vergleichsweise häufige Abriss alter Attraktionen zugunsten neuer ist für diesen Freizeitpark typisch.

Die reguläre Saison dauert von Ende März bis Anfang November. Aber auch in den Wintermonaten öffnet der Park für einige Wochen, wie schon etwas weiter oben bereits erwähnt, mit dem speziellen Winterprogramm. Die genauen Öffnungszeiten im aktuellen Jahr kann man leicht im Internet dazu finden.

Gerade für Familien hat das Phantasialand viel zu bieten, so dass alle auf ihre Kosten kommen werden. Denn kostenlos ist der Spaß natürlich nicht. Ein Ausflug mit zwei oder sogar noch mehr Kindern kann dann schon ein teurer Spaß für eine Familie werden. Aber wenn man weiß wie, kann man einiges an Geld sparen. Mit Hilfe von dem Gutschein 2 für 1 Coupon zum Beispiel. Gerade für das Phantasialand werden häufig Gutscheine und Coupons angeboten, so dass man diese immer wieder mal in Anspruch nehmen kann und Ausflüge auch mit mehren Personen für alle erschwinglich bleibt.

Für Familien mit Kindern gibt es den besonderen Family-Service im Themenbereich Berlin. Hier kann einem in vielen Belangen geholfen werden. Dort gibt es einen Wickelraum, einen Stillraum und noch vieles mehr. Eine große Unterstützung, damit der Aufenthalt mit Kindern erleichtert werden kann. Schön daran ist auch, dass all diese Angebot für Kinder und Familien im Family-Service kostenlos ist. Das kostenlose Kinderschminken für die Kinder ist beispielsweise auch eine schöne Abwechslung während des Ausflugs. Kinder werden bestimmt auch viel Spaß daran haben, an der Abenteuer-Tour teilzunehmen. Dafür benötigt man nur das Abenteuer-Buch und schon kann man auf Stempelsuche gehen. Wenn man ein „Abenteuer“ bestanden hat, bekommt man dann am Ausgang der Attraktion und während der aufregenden Drachensuche einen Stempel darin. Um so mehr Stempel man hat, umso besser ist es. Am Ende, nach den bestandenen Abenteuern, bekommen die Kinder dann eine Urkunde im Family-Service. Dort kann man dann auch die Karte, dass ist die letzte Seite aus dem Abenteuerbuch, ausgefüllt abgeben. Kinder erhalten dann bis zum 11. Lebensjahr zum Geburtstag ein tolle Überraschung.

Das Phantasialand wird nie langweilig

Wie schon bereits erwähnt, gibt es das Phantasialand nun schon seit rund 50 Jahren. So haben schon einige Generationen diesen Freizeitpark besucht und ein Aufenthalt dort, war schon all zu oft Bestandteil eines kleines Kurzurlaubes. Wer in dieser ganzen langen Zeit schon öfters da war wird bestätigen können, dass dieser Park nie langweilig wird. Denn konsequent wurden neue Themenbereich geschaffen und zu alte Attraktionen durch neue Highlights ersetzt. Ein Ausflug am Wochenende dorthin ist also nach wie vor eine besondere Sache. Wer kann und mag, macht daraus gleich einen längeren Aufenthalt und bleibt vielleicht über Nacht in einem der zwei Hotels. Das „Matamba“, was sich an die Lehmbauten der westafrikanischen Dogon-Kultur anlehnt und drei Sterne hat oder das „Ling Bao“ als 4 Sterne-Hotel, was als größtes chinesische Gebäude außerhalb von China gilt, stehen für die Übernachtung zur Verfügung Für das „Ling Bao“ wurden viele Einzelteile extra aus China importiert und es sollen über 200 chinesische Handwerker vor Ort an dem Bau des Hotel beteiligt gewesen sein.

Das könnte Dich auch interessieren...