| News

Blumen, Blumen, Blumen

Diesen Frühling sind alle verrückt nach Blumen. Das können echte Blumen sein, mit denen man beispielsweise das Haus oder das Büro schmückt oder jemandem eine Freude bereitet. Oder man könnte Blumen versenden – auch eine schöne Idee, weil es der Empfänger meist nicht erwartet. Wer hat schon etwas dagegen, mit einem Strauß Blumen an der Tür empfangen zu werden? Tulpen, Narzissen oder Lilien bringen einen Hauch von Frühlingswiese in die eigenen vier Wände und heben dabei auch gleich die eigene Stimmung.

Diesen Frühling wird alles hell und farbenfroh. Neue, helle Vorhänge können stilvoll wirken und frischen Wind ins Dekor bringen. Und nicht nur zu Hause wird es bunt. Auch bei der Mode merkt man, dass der Frühling ansteht. Es wird hell, bunt und blumig!

Sich neue Kleidung zu kaufen, kann einen in gute Laune versetzen – man freut sich auf den Frühling und kann es kaum erwarten, die neuen Kleider anzuziehen.

Strahlende Farben und auch Blumenmuster dominieren in diesen Frühling

Die Trends für den Frühling 2017

Im Trend diesen Frühling sind kräftige, strahlende Farben. Das passt perfekt zur Jahreszeit, in der die Tulpen und Narzissen sprießen. Neben leuchtendem Gelb sind auch kräftige Pinktöne und verschiedene Blautöne im Trend. Ganz so wie die Farben einer Blumenwiese. Auch Grasgrün ist modisch sowie Rot-Orange-Töne. Diese Farben können kombiniert werden, z. B so, dass eine Farbe dominiert und ein oder zwei weitere darunter aufblitzen.

Das gilt nicht nur für die Kleidung, auch Handtaschen dürfen etwas kräftigere Farben enthalten. Es sind aber nicht nur kräftige Farben im Trend, sondern auch blassere und zarte Rosa und Brauntöne sowie Hellblau.

Luxus-Shopping für den Frühling

Leuchtende Farben liegen in diesem Frühling im Trend

Es ist die Zeit gekommen, in der der Winter endlich den Rückzug antritt und wir uns auf das Shopping konzentrieren können. Zeit, sich auf den Frühling vorzubereiten – mit neuer Mode, Taschen und Schmuck.

Designer zeigten bei der New York Fashion Week in diesem Jahr viele Kleider, bei denen eine Schulter frei blieb und nur die andere bedeckt war. Außerdem waren kräftige Blautöne, die mit blasseren kombiniert wurden, anzutreffen. Auch scharfe, maskulinere Schnitte und freche Streifen waren zu bemerken. Es gab außerdem viele Kleidungsstücke, die zwar eintönig waren, aber dafür in forschen Farben strahlten. Passend zu einem solchen Outfit führen wir zum Beispiel Taschen von Armani oder L.Credi.

Bei der New York Fashion Week waren übrigens auch etwas andere Ärmel gezeigt, die über einen Schlitz an der Seite verfügten. Das steht im Kontrast zu den weiten Ärmeln, die zuletzt im Trend waren. Durch einen solchen Schlitz liegt der Arm frei und das freie Handgelenk bietet Platz für schöne Schmuckstücke oder luxuriöse Uhren.

Es waren auch asymetrische Trends zu beobachten (zum Beispiel in Form von Schals, die quer über dem Oberkörper hingen).

Im Großen und Ganzen freuen wir uns auf den Frühling und können es nicht erwarten, neue Modetrends auszuprobieren und ihnen unsere persönliche Note zu verleihen. Dabei kann man beim Kombinieren der bunten Farben ruhig etwas kreativ sein. Lassen wir den Frühling also kommen.