Kristallmatte Funktionen und Wirkungsweise: Heilsteine

Die Benutzung der Kristallmatte erfolgt auf eigenes Risiko. Die auf dieser Website dargestellten Informationen und Anwendungsformen beruhen ausschließlich auf den persönlichen Erfahrungen und Anwendungen des Website-Betreibers und sind nicht ohne Weiteres auf Dritte bzw. den Einzelfall übertrag- bzw. anwendbar. Wir versprechen keine Heilwirkungen und distanzieren uns von den Heilaussagen. 

Es ist stets erforderlich, vor der Anwendung der Kristallmatte ärztlichen Rat aufzusuchen. Der Betreiber dieser Website haftet nicht für etwaige Schäden und Unfälle jeglicher Art, die auf die Nutzung der Matte durch die auf den einzelnen Webseiten dargelegten Informationen und Möglichkeiten der Nutzung/Anwendung sowie durch fehlerhafte und/oder unvollständige Informationen zurückzuführen sind. Entsprechende Rechts- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Druckfehler, Fehler in der Darstellung und Falschinformationen können nicht ausgeschlossen werden. Ferner übernimmt der Website-Betreiber keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit, Qualität und Aktualität der dargelegten Informationen. Weiterhin distanzieren wir uns von den Inhalten/Informationen/Aussagen und Heilversprechen auf Webseiten Dritter, weiterhin hinsichtlich Richtigkeit, Vollständigkeit, Qualität und Aktualität der dort dargelegten Informationen.

Die Hauptfunktion, der in der Kristallmatte eingearbeiteten Heilsteine, ist die Übertragung der Wärme innerhalb der Infrarot-Wärmetherapie. Durch die Heilsteine, die sich komplett durch die gesamte Heilmatte erstrecken, wird diese Wärme an alle Stellen unseres Körpers übertragen. Sie speichern zudem die Wärme, sodass auch nach Abschalten der Matte die Wärme für eine bestimmte Zeit erhalten bleibt.
Im Sinne der Heilsteinkunde geht man davon aus, dass die einzelnen Heilsteine selbst über gewisse Schwingungen verfügen, die auf unseren Körper übertragen werden können. Diese Schwingungen sollen dazu nützlich sein, unsere inneren sieben Chakren zu stimulieren. Diese Chakren sind miteinander verbunden und sollen, sofern jedes einzelne von ihnen ausreichend aktiviert ist, das Bewusstsein des Menschen erweitern. Chakren werden im Hinduismus und in der traditionellen chinesischen Medizin schon seit Jahrhunderten untersucht. Sie bilden die energetischen Meridiane, die sich durch unseren Körper ziehen. Sie verstehen sich als unsichtbare Energiezentren, die über zahlreiche Kanäle miteinander verbunden sind. Die Öffnung dieser Chakren kann somit für unser Seelenheil nützlich sein[¹].

Die Bedeutung von Chakren

Ich habe mich lange gefragt, welcher Teil des Gehirns eigentlich für all unsere feinen Sinne, Eindrücke und Gefühle zuständig ist. Ich bin der Meinung, dass so vieles in unserem Leben nicht immer von Rationalität geprägt ist. Wie können wir innerhalb von Millisekunden jemanden beispielsweise als symphatisch oder unsymphatisch bewerten? Wie können innerhalb von wenigen Sekunden bestimmte Gefühle und sofortige Reaktionen auf diese entstehen? Ich bin der Meinung, dass unsere Seele vieles damit zu tun hat, wie wir Dinge sehen und empfinden. Genau hier setzen die Chakren an.
Sehen wir uns für jeden einzelnen Heilstein, der in der Heilmatte integriert ist, seine Funktionsweise an [²]:

Roter Jaspis (verantwortlich für das Wurzel Chakra):  Energiegewinnung, Blockade von äußeren Einflüssen, Schaffung von Zufriedenheit und Harmonie

Goldener Jadeit (verantwortlich für das Sakral Chakra): Innere Ruhe, Lebensfreude, Ausgeglichenheit, Lösen von Ängsten, Förderung der Deutung von Träumen

Gelber Achat (verantwortlich für den Solarplexus): Verstärkung des Selbstbewusstseins, Förderung der Konzentration, innere Balance, Abwehr negativer Energien, Förderung von Liebe

Grüner Aventurin (verantwortlich für das Herz Chakra): Entspannung, positive Einstellung, Mut, Befreiung von Sorgen und Ängsten, inneres Gleichgewicht, Heiterkeit

Hellblauer Chalcedon (verantwortlich für das Hals Chakra): innere Ruhe, Selbstvertrauen, Lösen von Hemmungen, Linderung von Schlafstörungen

Blauer Lapislazuli (verantwortlich für das Stirn Chakra): Optimismus, Lösen von Ängsten, höheres Selbstvertrauen, verbesserte Konzentration und Intuition

Lila Amethyst (verantwortlich für das Kronen Chakra): klares Denken, Stressbewältigung, Lösen von Sorgen und Trauer, sanftes Gemüt, innerer Frieden

Wie unterstützen Chakren die Heilung?

Die Chakren beeinflussen unsere innere Schwingungen und können so unsere Gefühle, Interpretationen und Gedanken steuern. Wenn wir uns wohl fühlen, dann sind unsere Chakren sicherlich geöffnet. Wenn wir ständiger Angst und Unbehagen ausgesetzt sind, wird sich dies langfristig negativ auf unsere Seele und unser weiteres Empfinden auswirken. Wir sollten täglich positiv denken, um es uns in dieser Welt „behaglich“ zu machen. Negative Gedanken und Gefühle fressen uns auf, lassen uns keine Ruhe mehr und dies wirkt sich negativ auf unsere Gesundheit aus. Befreien wir uns also von alldem, was uns „stört“ und setzen unser Leben nur noch in positiver Weise fort.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anwendung der Kristallmatte innerhalb der Heilstein-Therapie

Die Heilsteine, die in der Kristallmatte eingenäht sind, tun während der weiteren Therapieformen ihr Übriges, d.h. es kann und muss auch kein spezielles Heilstein-Programm gewählt werden. Die Heilsteine übertragen die positiven Informationen, die Wärme und die Energie an unsere Körperstellen und geben uns so Kraft und Wohlbefinden.

Weitere Funktionen der Heilmatte: